Geschichte

Die 1. Generation

Johann Binggeli, Steinhauermeister (1866- 1927)

 

1893 

Gründung der Bauunternehmung und des Handels mit Baumaterialien und Brennstoffen

 

1904 

Verlegung des Betriebs auf den Bühl, Ausweitung der Zementwarenfabrikation, Übernahme der regionalen 

Eternitvertretung, Angliederung des Kohlen- und Düngerhandels  


Die 2. Generation

Ernst Binggeli, dipl. Baumeister (1892- 1981)

Albert Binggeli, Architekt und dipl. Baumeister (1898- 1994)

 

1928 

Verlegung des Geschäftssitzes an den heutigen Standort am Bahnhof, Erstellung eines Geleiseanschlusses, Ausbau des Betriebes


Die 3. Generation

Hans Binggeli, dipl. Ingenieur ETH und dipl. Baumeister (1924 - 1999)

 

1961 

Übernahme der Geschäftsführung, Integrierung des Ingenieurbüros, Umwandlung der Familienunternehmung in die Hans Binggeli AG


Die 4. Generation

Ulrich Binggeli, dipl. Baumeister

 

1989 

Übernahme der Geschäftsführung der Familien AG

 

1992 

Der Baumaterial- und Brennstoffhandel wird ausgegliedert und als selbständige AG; Baumärit BMS AG am gleichen Standort in Schwarzenburg weitergeführt

 

1993 

Das 100-jährige Firmenjubiläum wird mit verschiedenen Aktivitäten gefeiert

 

2002 

Unser Qualitätsmanagementsystem wird nach ISO 9001:2008 zertifiziert

 

2013 

Der Bereich Bauunternehmung wird von der Hans Binggeli AG abgespalten und in die Binggeli Bau AG überführt.


Die Nachfolge-Generation

André Künti, dipl. Unternehmensleiter NDS HF

 

2013 

Übernahme der Geschäftsleitung durch André Künti, sukzessive Beteiligung an der Unternehmung.

 

2017

Gründung einer Zweigniederlassung in Oberwil bei Büren.

 

2018

Unser Qualitätsmanagementsystem wird nach ISO 9001:2015 zertifiziert